FANDOM


Das Stilett (it. stiletto) ist eine Dolch-ähnliche Stichwaffe mit kurzer und betont schlanker Klinge, die ab dem 16. Jh. von Italien ausgehend in Mode kam.

Beschreibung

Mit dem ausgehenden Spätmittelalter und der beginnenden Renaissance entwickelten sich in Abgrenzung zum Langdolch kleine Dolche mit kurzen, schlanken Klingen, die in Dimensionen auftraten, die sie eher als Spielzeug und Gegenstand der Koketterie erscheinen ließen. Dazu gehörten die Damendolche, die it. stiletti und die it. Fussetti.

Almarada ist der Name eines dreischneidigen spanischen Dolch-Stiletts. [1] In Deutschland wurden solche kleinen Spitzdolche auch „kleiner Panzerbrecher“ genannt. [2]

Das Stilett geht auf eine dolchartige Urform aus Holz oder Horn zurück. Mit seiner schmalen, dreischneidigen Klinge, wurde es auch als berüchtigtes Instrument der Meuchelmörder berühmt und teilweise gesetzlich verboten. In Süd- und Mittelitalien war diese Unterart des Dolches mit einer lediglich max. 5 cm langen Klinge nicht nur beim Volk, sondern auch bei den Briganten etc. sehr verbreitet.

Galerie

Quellen

Einzelnachweise

  1. Demmin, Kriegswaffen. aaO. S. 761.
  2. Demmin, Kriegswaffen. aaO. S. 766, Fig. 22.
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.