Fandom


Hier entsteht eine Zeitlinie mit Schwerpunkt auf der Zeit des Mittelalters. Die Abschnitte, besonders der vorgeschichtlichen Epochen, sind ungefähre Zeitspannen und keine auf das Jahr genau fixierten Angaben.

Vor-Christliche Epochen

Steinzeit

  • 600.000 bis 100.000 v. Chr. - Altpaläolithikum
  • 130.000 bis 40.000 v. Chr. - Mittelpaläolithikum
  • 40.000 bis 9600 v. Chr. - Jungpaläolithikum
  • 9600 v. Chr. bis 5500 v. Chr. - Mesolithikum (Mittelsteinzeit)

Bronzezeit

  • 2200 v. Chr. bis 1600 v. Chr. - Frühe Bronzezeit.
  • 2200 v. Chr. bis 800 v. Chr. - Mitteleuropäische Bronzezeit.
  • 1800 v. Chr. bis 1100 v. Chr. - Ältere Nordische Bronzezeit
  • 1600 v. Chr. bis 1300 v. Chr. - Mittlere Bronzezeit.
  • 1300 v. Chr. bis 800 v. Chr. - Späte bzw. Jüngere Bronzezeit.

Eisenzeit

  • 800 v. Chr. bis 450 v. Chr. - Frühe oder Ältere Eisenzeit. In einigen Quellen Beginn der Antike.
  • 340 v. Chr. - Die "Cimbrische Flut" an der Nordsee vertreibt laut antiken Chronisten die Kimbern aus ihrer Heimat.

Römische Kaiserzeit

1. Jahrhundert

  • 44 bis 410/441 - Zeit der Römischen Herrschaft in Großbritannien.

2. Jahrhundert

  • um 150 bis 180 - Die Goten wandern von der Weichselmündung zum Schwarzen Meer und lösen die 1. germanische Völkerwanderung aus. Dadurch werden die Burgunden nach Westen, die Vandalen nach Süden, die Markomannen über die Donau gedrängt.

3. Jahrhundert

  • 234 - Die Alemannen siedeln im Gebiet des heutigen Baden-Württemberg und erweitern beständig ihr Gebiet in Rätien (heute Schweiz und Vorarlberg).

Spätantike

4. Jahrhundert

  • 312 - Toleranzedikt durch den römischen Kaiser Konstantin der Große gegenüber den Christen, nachdem diese im Reich zuvor vielen Unterdrückungen und Verfolgungen ausgesetzt waren.
  • Um 325 sind einige Gebiete Europas, von Rom ausgehend, bereits christlich missioniert.
  • 330 - Kaiser Konstantin der Große verlegt seine Residenz nach Byzanz, das in Konstantinopel (heute Istanbul) umgetauft wird.

Völkerwanderungszeit

  • 374 - Die Hunnen setzen über die Wolga und den Don, besiegen die Alanen und mit diesen verbunden die Goten.
  • 375 bis 650 - In Nordeuropa: Germanische Eisenzeit (auch nordische bzw. skandinavische Eisenzeit genannt. Abgrenzungen variieren stark je nach Quelle und Region.)
  • 381 - Das Christentum wird unter Kaiser Theodosius I. Staatsreligion im Reich, er lässt alle heidnischen Tempel schliessen.
  • 382 bis 418 - Kaiser Theodosius I. schließt Verträge mit den Westgoten, woraufhin die Ansiedlung der Goten auf römischem Territorium erfolgt. Auch die Franken siedeln auf römischem Boden und übernehmen den Grenzschutz im Nordosten Galliens.
  • 395 - Teilung des Römischen Reiches nach dem Tod von Kaiser Theodosius I. in einen oströmischen (Byzanz) und einen weströmischen Teil (Rom). Künftig herrschen zwei Kaiser über das Imperium, aber Gesetze besitzen für beide Teile Gültigkeit. Die Westgoten / Thervingen ziehen unter König Alarich plündernd durch das Balkangebiet.

5. Jahrhundert

  • 406 - Rheinübertritt der Vandalen, Alanen, Alamannen und Sueben nach Gallien. Beginn des langsamen Zusammenbruchs der weströmischen Verwaltungsordnung. Ende der römischen Rheinflotte.
  • 410 - Die Westgoten erobern und verwüsten Rom.
  • 410/441 - Abzug der Römer aus Großbritannien.
  • 413 - Die ostgermanischen Burgunden siedeln unter König Gunther links des Rheins und gründen die Hauptstadt Worms.
  • 429 - Die Vandalen erobern das Gebiet des heutigen Marokko bis Libyen und die westlichen Mittelmeerinseln.
  • 435 - Die Vandalen unter Geiserich betrachten die eroberten Gebiete auf der iberischen Halbinsel und in Nordafrika als ihr Königreich (bis 534) und werden vom römischen Feldherrn Flavius Aetius mit der Befestigung der nordafrikanischen Provinzen beauftragt.
  • 440 - Nachdem ein Konzil zuvor den Bischof von Rom als "Primus inter pares" allgemein anerkannt hat, wird Leo I. der erste eigentliche Papst. Er ist jedoch den römischen Kaisern in der Oberherrschaft über die Reichskirche untergeordnet.
  • 441 - Die Hunnen fallen unter Attilas Führung in die illyrischen Provinzen des Oströmischen Reichs ein, schlagen die Griechen und dringen bis an Griechenlands Grenze vor.
  • 476 bis 480 - Ende des Weströmischen Reiches. In einigen Quellen Ende der Antike, Beginn des Mittelalters.
  • 489 - Der Ostgotenkönig Theoderich zieht nach Italien; die Gepiden unter König Traustila stellen sich ihm an der Ulca (wahrscheinlich der Save) vergeblich entgegen.
  • 493 - Theoderich ermordet Odoaker und regiert Italien bis 526 von Ravenna aus. Er ist der erste bedeutende germanische Herrscher.

6. Jahrhundert

  • 516 - Sturmflut in Friesland, bei der laut Chronisten über 6000 Menschen und noch viel mehr Vieh sterben. [1]
  • 536 bis 660 - „Spätantike Kleine Eiszeit“ (Late Antique Little Ice Age, LALIA) in Eurasien aufgrund dreier großer Vulkanausbrüche in den Jahren 536, 540 und 547. [2]
  • 536 - Theodahad wird auf der Flucht vor Kaiser Justinian nach Ravenna von dem Goten Optari ermordet. Belisar erobert Unteritalien für Kaiser Justinian und bemächtigt sich Roms. Damit ist das alte Römische Reich für kürzere Zeit wieder hergestellt.

Frühmittelalter

7. Jahrhundert

  • 664 - Die Synode von Whitby im Northumbria bringt die Entscheidung für die römische Kirche in Britanien, gegen die schottisch-irische Kirche.

8. Jahrhundert

  • 714 - Toledo wird mitsamt dem übrigen Spanien unterworfen und steht nun unter der Herrschaft der Omajjadischen Kalifen, mit der Residenzstadt Cordoba ("Kalifat Cordoba").
  • 732 - Karl Martell besiegt die Araber bei Tours und Poitiers und verhindert dadurch ihr Vordringen nach Frankreich und weiter.
  • 742 - Wikinger greifen das piktische Burghead Fort (Schottland) an.
  • 781 - Ludwig der Fromme (3. Sohn Karls des Großen) wird im Alter von drei Jahren König von Aquitanien.

9. Jahrhundert

  • 833 - Ludwig der Fromme wird durch seine drei älteren Söhne der kaiserlichen Herrschaft für unwürdig erklärt.
  • 859 bis 862 - Eine große dänisch-norwegische Wikingerflotte aus 62 Schiffen plündert verschiedene Küstenstädte am Mittelmeer.
  • 878 - In England entsteht das Danelag.
  • 896 - Arnulf von Kärnten wird in Rom zum römisch-deutschen Kaiser gekrönt.

10. Jahrhundert

  • 930 bis 1262 - Freistaat Island
  • 950 bis 1250 - Kulturelle Epoche der Romanik.
  • 992 bis 1013 - Alljährliche Plünderungszüge dänischer und norwegischer Wikinger nach England, unter Führung von Olaf Tryggvason und König Sven I. Gabelbart von Dänemark.
  • 996 - Otto III. wird römisch-deutscher Kaiser (996-1002).

Hochmittelalter

11. Jahrhundert

  • 1036 - Russlandzug (ca. 1036-1041) Ingvar Vittfarnes, der auf etwa 26 Runensteinen in Södermanland, Uppland und Ostgotland wird erwähnt (z. B. auf dem Runenstein von Vansta).
  • 1085 - Alfons VI., König von Kastilien, erobert Toledo von den Mauren und macht die Stadt zu seiner Residenz. In der Folge ist sie der Sitz des Primas von Spanien.

12. Jahrhundert

  • 1119 - Gründung des Templerordens: Weißer Mantel mit rotem Kreuz.
  • 1122 - Das Wormser Konkordat bringt die Beendigung des Investiturstreits mit einem Kompromiss.
  • 1128 - Konrad III. wird Gegenkönig, Krönung zum König von Italien in Monza.
  • 1130 bis 1500 - Kulturelle Epoche der Gotik.
  • 1187 - Eroberung Jerusalems durch Sultan Saladin, Sieg über die Christen bei Hattin. Aufruf zum 3. Kreuzzug auf dem Reichstag zu Straßburg.

13. Jahrhundert

  • 1215 - “Magna Carta“: Englische Barone erzwingen von König Johann I. (Ohneland) folgende Privilegien: freie Städte, freier Verkehr der Kaufleute, Erblichkeit der Lehen und freie Wahl der Bischöfe durch die Geistlichkeit.
  • 1216 - Tod von Papst Innozenz III. auf dem Höhepunkt der weltlichen Papstherrschaft (er war z.B. Vormund des späteren Staufer-Kaisers Friedrich II.) Ferner wird der Bettelorden der Dominikaner gegründet und vom Papst bestätigt.
  • 1228 bis 1229 - Im 5. Kreuzzug erhält Friedrich II. durch Vertrag von Sultan Elkamil von Ägypten Jerusalem, Nazareth und Bethlehem.
  • 1232 - Kaiser Friedrich II. verlegt seinen Sitz nach Palermo und fördert Kunst und Kultur. Er gesteht den deutschen Fürsten und den geistlichen Herrschern mehr Hoheitsrechte zu.
  • 1241 - Schlacht bei Liegnitz zwischen dem deutsch-polnischen Ritterheer und den Mongolen. Obwohl die Mongolen siegen, ziehen sich diese aufgrund des Todes ihres Groß-Khans nach Asien zurück.
  • 1248 - 6. Kreuzzug (1248–1254) unter Ludwig IX. von Frankreich mit Ziel Ägypten scheitert, Ludwig gerät mitsamt Heer in Gefangenschaft, wird aber gegen Lösegeld freigelassen.
  • 1250 - Tod Kaiser Friedrichs II. und Niedergang des Staufer-Kaisertums. Ca. hier setzt die deutsche Geschichtswissenschaft das Ende des Hochmittelalters und den Beginn des Spätmittelalters. an.

Spätmittelalter

  • 1257 - Ausbruch des Supervulkans Samalas auf Indonesien.
  • 1258 - Infolge des Ausbrauchs des Supervulkan herrscht in Europa das „Jahr ohne Sommer“, gekennzeichnet durch Dauerregen und Missernten.
  • ca. 1260 - Die Alchimistische Theorie vom “Stein der Weisen”, der zufolge die Metalle aus Quecksilber, Schwefel und Salz bestehen und sich ineinander umwandeln lassen.
  • 1275 - Marco Polo reist nach China und gelangt nach Peking.

14. Jahrhundert

  • ca. 1300 - Neue Erfindungen und Berufe: Apotheker in Deutschland, Brillen, Räderuhr und Hemmrad in Italien, Glasfenster finden Verbreitung, der Trittwebstuhl wird erfunden. In Brügge werden die ersten Massen veranstaltet, Antwerpen, Lyon und Genf werden wichtige Handelsstädte und politische Zentren.
  • 1302 - Papst Bonifaz VIII. verkündet in seiner Bulle “Unam sanctam” den päpstlichen Universalanspruch auch im weltlichen Bereich. Der französische König Philipp der Schöne setzt ihn danach gefangen und verlegt den Papstsitz von Rom nach Avignon (bis 1377).
  • 1311 - Dante arbeitet an der Göttlichen Komödie.
  • 1318 - In Venedig wird ein Gesetz zur Geldüberschreibung (Giro) erlassen und damit ein neues Zahlungssystem entwickelt.
  • 1347 - Ausbruch der Pest in Europa.
  • 1348 bis 1350 - Die Pest wütet in Europa.
  • 1350 bis 1550 - Anfänge der kulturellen Epoche der Renaissance in Italien.
  • 1356 - Schlacht von Poitiers (England vs. Frankreich). In der “Goldenen Bulle” von Prag bestätigt Kaiser Karl IV. den sieben deutschen Kurfürsten das Recht zur ausschließlichen Königswahl. Die Einmischung des Papstes wird abgelehnt.

15. Jahrhundert

  • 1414 bis 1418 - Das Konzil zu Konstanz beendet das Schisma; Großeinsatz von mehr als 2000 Hübschlerinnen.
  • 1415 - Verurteilung und Verbrennung des böhmischen Reformators Johann Hus. Schlacht von Azincourt - Heinrich V. siegt gegen Frankreich. Die Normandie und Paris werden besetzt, Heinrich wird an der Regierung Frankreichs beteiligt.
  • 1429 - Jeanne d'Arc führt, göttlicher Eingebung folgend, die Franzosen zu neuem Widerstand gegen die englische Belagerung von Orleans. 1431 wird sie von der Inquisition als Ketzerin in Rouen verbrannt.
  • 1438 - Habsburg erringt die Kaiserwürde
  • 1445 - Johann Gensfleich (Gutenberg) aus Mainz entwickelt den Buchdruck mit beweglichen Lettern und druckt die erste mit austauschbaren Typen gedruckte Gutenberg-Bibel.
  • 1455 bis 1485 - Rosenkriege bzw. „Krieg der Weißen und Roten Rose“ (Haus York gegen Haus Lancaster) in England.
  • 1467 - Karl der Kühne wird Herzog von Burgund. Beginn der Burgunderkriege. Ziel: Vereinigung der räumlich getrennten Teile des Herzogtums von Seeland (Nordsee) bis Marseille. Burgund wird der reichste und mächtigste Staat Europas.
  • 1471 bis 1473 - Krieg der Hanse gegen England.
  • 1481 - Die Inquisition führt in Spanien zu fanatischer Religiosität.
  • 1483 - Sieg Heinrich Tudor über Richard II. bei Bosworth; Ende der Rosenkriege.
  • 1493 - Maximilian wird Erzherzog von Österreich und Alleinherrscher im Heiligen Römischen Reich. Er wird der “letzte Ritter” genannt, da er versucht, die ritterlichen Ideale wieder zu beleben.

Frühneuzeit

16. Jahrhundert

  • 1508 - Maximilian I. (1459-1519), zuvor König, wird nun auch Kaiser des Heiligen Römischen Reiches.
  • 1528 - Beginn des Kapuzinerordens als Reformbewegung der Franziskaner.
  • 1529 - Belagerung Wiens durch die türkischen Osmanen von einer HRR-Koalition zurückgeschlagen.
  • 1560 bis 1630 - Der Hexenwahn erreicht seinen Höhepunkt und wird erst durch die Aufklärung im 18. Jh. beendet.
  • 1567 bis 1609 - Niederländische Befreiungskriege.

17. Jahrhundert

  • 1618 bis 1648 - Dreißigjähriger Krieg.
  • 1683 - Zweite Belagerung Wiens durch die Osmanen von einer HRR-Koalition zurückgeschlagen.

Verwandte Themen

Zeitalter Navigation
Mittelalter (Leitartikel)  •  Frühmittelalter  •  Hochmittelalter  •  Spätmittelalter  •  Zeitlinie
Antike / Spätantike  •  Bronzezeit  •  Eisenzeit  •  Hallstattzeit  •  Latènezeit  •  Steinzeit  •  Völkerwanderungszeit  •  Wikingerzeit
Vorromanik  •  Romanik  •  Gotik  •  Renaissance
Kategorien: Zeitalter (Hauptkategorie)  •  Völkerwanderungszeit  •  Frühmittelalter  •  Hochmittelalter  •  Spätmittelalter  •  Renaissance

Quellen

  1. Fluten /Sturmfluten / Hochwasser, abgerufen 11. August 2015
  2. Alte Bäume offenbaren „Spätantike Kleine Eiszeit“ vor rund 1500 JahrenJustus-Liebig-Universität Gießen (08.02.2016)
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.